Vertragsfreie Unland-/ Brachfläche im Außenbereich

2.000,00 € Kauf
1.645 m2
Nahe Damaschkepromenade, 39418 Staßfurt OT Neundorf

Objektdaten

Adresse
Nahe Damaschkepromenade, 39418 Staßfurt OT Neundorf
Immobilien­typ
Wohnen, Grundstück
Grundstück
1.645 m2
Online-ID
3085842
Anbieter-ID
Ralph Naffin-0120
Stand vom
07.11.2018
Kauf­preis
2.000,00 €

Das Grundstück liegt in nordwestlicher Randlage von Neundorf im Übergangsbereich zur Gemarkung Staßfurt. Es wird von der nordöstlich geführten Damaschkepromenade aus erreicht, von der östlich gelegenen Wohnbebauung Ritterflur ist das Grundstück durch einen Grundstücksstreifen und einen Wassergraben, den Neundorfer Hauptgraben, getrennt. Unmittelbar nördlich, westlich und südlich begrenzen brache liegende Grünlandflächen das Verkaufsgrundstück, weiter nördlich befindet sich eine Kleingartenanlage.


Lage

Staßfurt ist eine Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt mit 14 Ortsteilen, am Südrand der Magdeburger Börde, ca. 46 km südlich der Landeshauptstadt Magdeburg und ca. 15 km nordwestlich von der Kreisstadt Bernburg. Die Stadt wird von dem Fluss Bode durchquert. Staßfurt besitzt eine Anschlussstelle an der A 14 Magdeburg-Halle-Dresden. Die autobahnähnliche Schnellstraße B 6n (auch ´Nordharzautobahn´ genannt) verläuft etwa 8 km südlich der Stadt. Mehrere Landesstraßen sorgen für regionale Verknüpfung. Der Stadt verfügt über einen Bahnhof an der Bahnstrecke Schönebeck-Güsten. Der Ortsteil Neundorf (Anhalt) liegt am nördlichen Rand des anhaltischen Harzvorlandes und grenzt südlich an das Stadtgebiet Staßfurts an. Die Böden der Gemarkung gehören zu den ertragsreichsten in ganz Deutschland und weisen Bodenwertzahlen von 90 und mehr auf. Der Ort liegt ca. 3 km südlich von Staßfurt und 3 km nördlich der B 185. Über die B 185 sind es ca. 10 km bis Aschersleben und ca. 15 km bis Bernburg, die A 14 ist ca. 10 km entfernt.


Sonstiges

Die Stadt Staßfurt teilte dem Veräußerer am 29.07.2013 Folgendes mit:Im Flächennutzungsplan als Altlaststandort - ehemalige Kläranlage-WAZV dargestellt und als Altlaststandort im MDALIS registriert. Des Weiteren teilte die Stadt Staßfurt dem Veräußerer in der Städtebaulichen Stellungnahme vom 18.12.2006 Folgendes mit:Das Flurstück liegt innerhalb des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Neundorf. Das Grundstück ist Bestandteil einer ehemaligen Kläranlage (Oxydationsgraben) und als solche im Flächennutzungsplan ausgewiesen. Auf Grund der Nutzung handelt es sich um eine registrierte Altlastenfläche Nr. 3915/107, wie ebenfalls im Flächennutzungsplan dargestellt. Die Anlage ist teilweise rückgebaut. Spätere Nutzungsmöglichkeiten richten sich u.a. nach dem Sanierungsumfang der Altlast. Hierzu ist in jedem Fall das Umweltamt des Landkreises zu beteiligen. Das Grundstück liegt an der Gemarkungsgrenze zu Staßfurt, d.h. sowohl im Randbereich von Neundorf als auch Staßfurt. In beiden Flächennutzungsplänen ist angrenzend Landwirtschaftliche Nutzfläche bzw. Dauerkleingärten ausgewiesen. Vorhaben werden gemäß § 35 BauGB beurteilt. Eine Erhebung von Erschließungsbeiträgen ist nicht relevant, da Außenbereich. Das Grundstück liegt an keiner öffentlichen Straße oder sonstigen öffentlichen Verkehrsfläche. Wegen der grundstücksübergreifenden baulichen Nutzung als Kläranlagen können Baulasten - Vereinigungsbaulasten - mit Nachbargrundstücken bestehen. Der Salzlandkreis teilte im Schreiben vom 18.07.2013 dem Veräußerer Folgendes mit:Für das Flurstück gilt folgende landes- und regionalplanerische Funktionszuweisung:Vorbehaltsgebiet für Hochwasserschutz ´Bode´. Wahrzunehmende archäologische Belange und Belange der Bau- und Kunstdenkmalpflege werden nicht berührt. Es bestehen seitens der unteren Denkmalschutzbehörde keine Bedenken. Für diesen Bereich sind laut unterer Bodenschutzbehörde keine Altlasten im Altlastenkataster des Salzlandkreises eingetragen. Im Telefonat vom 28.01.2

Karte nicht verfügbar

Ihr Ansprechpartner

Herr Ralph Naffin

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf www.immosbb.de, Objekt Ralph Naffin-0120 - vielen Dank!